Donnerstag, Januar 31, 2008

ctm_generator x2.0_adorino workshop


mehr fotos unter
http://www.flickr.com/groups/608978@N24/pool/

Donnerstag, Januar 24, 2008

Wahl bei den Wahlen

Jens Brand — Di. 18h Atelier Radermacher


Global-Player - Jens Brand's Satelliten-Tuner

"Die Erde ist eine Scheibe" heisst es in der als Werbeprospekt gestalteten Broschüre zu Jens Brand's G-Player 4, der keine Messeneuheit sondern Medien-Kunst ist.

Künstlergespräch mit Jens Brand im Radermacher Atelier am kommenden Dienstag den 29.1. um 18h.

Labels: ,

Montag, Januar 21, 2008

Potato Crash

Heute war eine 9. Klasse in der Ausstellung… trotz ausdrücklicher Warnung, Hinweisen und Ermahnung von Olaf und mir ist es dann doch passiert. Es war wirklich keine Absicht, des Mädchens, sie ist gegen die Säule gestoßen.



Die ein oder andere Anekdote gäbe es noch zu berichten, aber nur persönlich.

Labels: , ,

Andrey Ustinov: The Mobile Seance


Bevor ich es ganz vergesse möchte hiermit noch mal an Andreys Performanz erinnern, die er während der documeta 12 realisierte. Hier der Link zu seiner Dokumentation auf der Sendung Plattform.

Labels: , , , ,

Neue Medien KHK Fotopool

Wo wir gerade beim flickrnflickrn sind, dachte ich mir es ist höchste Zeit für den: Neue Medien KHK Fotopool
- ein guter Ort, neben dem Blog, euren Kommilitonen zu zeigen an was ihr gerade arbeitet und was im Moment los ist bei uns im Bereich.

Also los, anmelden und Fotos posten!

Labels:

Samstag, Januar 19, 2008

hr aufm jahrmarkt

wer es noch nicht gesehen hat..

hier

Fotos: Jahrmarktskunst Ausstellungseröffnung

Es gibt jetzt einen Jahrmarktskunst Fotopool auf Flickr. Schaut rein und packt eure Fotos dazu!

Anfassen ist erlaubt



Von Mark-Christian von Busse

Die Klasse Neue Medien der Kunsthochschule stellt in der Caricatura aus
Vorsicht, Absturzgefahr: Marcel Klein hat Flugzeug-Filme, die das Verhalten in Notfällen illustrieren, mit beklemmenden Geräuschen unterlegt. Nichts für Menschen mit Flugangst.

Kassel. Jahrmarkt - das klingt wunderbar altmodisch, nach bunten Buden und Karussells, süßer Zuckerwatte und anderen klebrigen Genüssen. Jahrmarktskunst - so hat die Klasse Neue Medien von Professor Joel Baumann ihre Ausstellung genannt, die gestern Abend in der Caricatura eröffnet worden ist.

Ein durchaus selbstironischer Titel. Denn altmodisch ist hier gar nichts, wo PCs und Internet im Spiel sind, wo mit Licht und Elektronik experimentiert wird, wo eine Roboter-Hand zeichnet (bei Oliver Gerke) oder Filmaufnahmen von einem Bildschirm zum nächsten springen (bei Flaut Rauch). Jahrmarktskunst, das bedeutet aber auch, dass die Installationen nicht im White Cube des Museums stehen, sondern dass das Publikum anfassen darf - wie bei den Grabbeltischen, an denen es auf Märkten Schnäppchen zu machen gilt.

Der schreiende Ball etwa, das "Pendulum" von Felix Böttcher, ruft geradezu danach, berührt zu werden. Man kann ihn in den Arm nehmen oder wegboxen wie einen Punchingball. Er gibt unterschiedliche Geräusche von sich. Ist das Schmerz? Wohlbehagen? Der Ball, ein Störfaktor im Raum, wird zum Interaktionspartner.

Überall blinkt und tönt es, Tastaturen laden zum Tippen, Mäuse zum Klicken. Doch es ist mehr als technikverliebte Spielerei, die die Studierenden in der Caricatura vorführen, mehr als das Vergnügen zu basteln, zu schrauben, zu löten, alles auseinanderzunehmen und wieder neu zusammenzusetzen. Obwohl der Spaß nicht zu kurz kommt, wo ein "Roboter-Tamagochi-Tonapparat" als interaktive Skulptur bewegt werden kann. "Das macht abhängig", warnt ihr Erfinder Martin Böttger.

Anderes reflektiert die Rolle, auch die Leere der Technik um ihrer selbst willen. Tobias Hellwig etwa hat das langweiligste Spiel der Welt gebaut, "Borio", ein endloses Geradeaus-Autofahr-PC-Spiel. Wie lang hält man da durch? Bei Marcus Wendt meldet sich der Springteufel zwar auf Klopfen akustisch, die Zirkuskiste, in der er von sich hören lässt, bleibt aber zu. Auch seine anderen Objekte, etwa eine Muschel, handeln von Erwartungen und Enttäuschungen.

Marcel Klein hat Filme, die auf Notfälle in Flugzeugen vorbereiten sollen, mit beklemmenden Geräuschen unterlegt. Und Johannes Kaldens Heer von Mutantenfiguren schiebt sich, Lemmingen gleich, auf einen leuchtenden TV-Bildschirm zu. Und stürzt im letzten Moment in die Tiefe.

[source]

Labels:

Mittwoch, Januar 16, 2008

After Effects Einführung II - Informationsdesign

video
Hier ein Ergebnis der Einführung... Von Anna Sprang

circuit bending

Live @ Combo, Dresden





TSA + Zyan Karli = Tip Top Party, Yeah!

John_Mohammed_crazy_cooter_ASF_commanding_officer

Montag, Januar 14, 2008

noch 4 tage



poster kommt gut find ich!

Treibstoff

Für alle die nach der Ausstellungseröffnung noch Power haben

lädt Illu-Klasse diesen Freitag zu Electro, Rock & Extase. Bitte weitersagen.

TREIBSTOFF

Fr 18.1.08 TREIBSTOFF, Kunsthochschule Kassel

ELECTRO-FOYER ab 23.00:
http://www.myspace.com/pocketniko
http://myspace.com/comalounge
http://www.myspace.com/fraumitmuskeln
http://www.myspace.com/themightyohohohs
http://www.myspace.com/koppenstattpoppen
http://www.myspace.com/reitzklang
http://www.myspace.com/toupstarsworld


ROCK-KELLER ab 24.00:
http://www.myspace.com/formatcmusic

Sonntag, Januar 13, 2008

fertig...

Freitag, Januar 11, 2008

handymovie

Dienstag, Januar 08, 2008

After Effects Einführung am 09.01 - Grafikdesignraum

video

Jahrmarktsfashion???


Sonntag, Januar 06, 2008

Jahrmarktskunst im Frizz


crazy drifting

Samstag, Januar 05, 2008

Frau mit Muskeln & ADWIDZ...


...in Berlin, im alten NVA - Bootsparkplatz "KIKI BLOFELD"